Video: Mann rettet Katzen vorm Erfrieren – mit Kaffee

Not macht erfinderisch: Als er bei Fahrt durch das verschneite Alberta (Kanada) drei kleine Kätzchen im Schnee entdeckte, zögerte Kendall Diwisch nicht lange. Er schüttete lauwarmen Kaffee über die festgefrorenen Schwänze, um sie zu befreien. 

„Das ist so grausam“, sagt Kendall, nachdem er die drei Kätzchen gerettet hat. Offenbar wurden die Kleinen dort einfach ausgesetzt, in Schnee und Kälte. „Wenigstens ist das nicht letzte Woche passiert, als es Minus 30 Grad waren“, sagt Kendall gegenüber „CTV News Edmonton“. „Das wäre komplett anders ausgegangen.“

So aber kam die Rettung noch rechtzeitig, bevor die bibbernden Samtpfoten in der Kälte erfroren.

Kendall nahm alle drei Katzen zu sich nach Hause, gab ihnen Essen, Wasser und eine Wurmkur. Auf Facebook suchte er dann nach einem neuen Zuhause für die Findelkinder.

Mit Erfolg: Innerhalb weniger Tage wurde sein Post tausendfach geteilt.

Familie adoptiert die geretteten Katzen

Schließlich meldete sich eine Familie, die im Herbst ihre Katze verloren hatte. Sie will alle drei bei sich aufnehmen. „Die drei Racker sind heute in ihr neues Zuhause gezogen, wo sie zusammen bleiben können anstatt getrennt zu werden“, schreibt Kendall auf Facebook.

Für seine beherzte Rettungsaktion erntet Kendall viel Zuspruch: „Du bist ein Held“, heißt es etwa in einem Kommentar. „Danke, dass Du so ein großartiger Mensch bist“, schreibt ein anderer.

Haustiere im tiefsten Winter einfach aussetzen – diese Grausamkeit ist leider keine Seltenheit. Im Dezember entdeckte ein Paar in Utah drei verlassene Welpen im Schnee.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *